Brasilien, Reisen

Brasilien: Zu Besuch bei Freunden

In Brasilien war ich das erste Mal unterwegs, ohne alle paar Meter aufgeregt auf irgendetwas zu zeigen, ohne jeden noch so kleinen Pfad entlang zu wandern, um zu sehen, wo er hinführt. Ich war in Brasilien, um einen Freund zu besuchen. Statt Natur und stundenlangen Wanderungen waren die Tage gefüllt mit Menschen. Freunde, Familie, Nachbarn, Mitarbeiter in der Bank und im Fitnessstudio, Menschen im Supermarkt.

Brasilien_farandwide_5

Statt Überlebenstraining im Wald standen Grillabende und Geburtstagspartys an, statt mich von Cornflakes und Spinat zu ernähren, wurde jeden Tag für mich gekocht. Meine Reise nach Brasilien war anders als alle anderen, aber sie war wunderschön. Das habe ich vor allem Lucas und seiner Familie zu verdanken, die ihr Leben für diese Zeit mit mir geteilt haben.

Der alte Mann und das Nichts

Da war der alte Mann, der den ganzen Tag im Schatten vor seinem Haus sitzt und.. ja, und was? Keine Ahnung, was er da den ganzen Tag macht. Aber es scheint ihm nichts auszumachen, nichts zu machen, und ich kann ihn gut verstehen. Der Hund, der vielleicht kein Zuhause hat, oder eins hat, das er nur selten besucht, läuft die Straße entlang. Er bleibt zwischendrin stehen und schaut sich um, begrüßt jemanden. Er sieht zufrieden aus, so als wäre er an keinem Ort lieber. Er spielt mit anderen Hunden, legt sich zum Mittagsschlaf unter eine Palme am Straßenrand und lässt sich von den Kindern am Kinn kraulen. Sein bester Kumpel ist im Hof eingesperrt und sieht zu. Ich glaube, er ist ein bisschen neidisch.

Brasilien_Hund

Araraquara -Im Haus der Sonne

Wir fahren vorbei an kleinen, heruntergekommenen Häusern. An einer Kreuzung verkauft ein Mann Bananen, hängt sie einfach über die Außenspiegel der wartenden Autos. Links erstrecken sich Hügel, die Häuser darauf werden von der untergehenden Sonne in Szene gesetzt. Wir biegen ab und fahren eine Allee entlang. Das Grün der Bäume leuchtet, die Baumkronen wiegen sich in der leichten Brise und bunte Vögel hüpfen von einem Ast auf den anderen. Das Auto wackelt auf dem Kopfsteinpflaster, Fahrtwind weht meine Haare aus dem offenen Fenster.  Ich bin mit wunderbaren Menschen unterwegs und einfach glücklich, genau jetzt hier zu sein.

Brasilien_farandwide_3

Brasilien_farandwide

Wir bestellen Crêpes gefüllt mit Käse, Fleisch und Nutella und Açai Becher. Eigentlich habe ich gar keinen Hunger, aber sie haben mir versprochen, dass es hier am besten schmeckt. Während wir warten, erzählen wir von Reisen, Freunden und unserem Leben. Wer studiert was, möchte später Arzt werden oder eine Weltreise machen? Wir warten, wir erzählen, wir lachen. Draußen hupt ein Auto, zweimal, dreimal, drinnen ist das egal. Der erste Crêpe wird gebracht, dann der nächste. Wir probieren alles durch, warten immer sehnsüchtiger auf den Açai Becher. Endlich wird er gebracht: Wunderschön sieht er aus, dunkelrot und perfekt in Form gebracht. Wir dekorieren ihn mit Bananenscheiben, verteilen Honig und Müsli darauf und landen im Himmel.

Anderer Tag, andere Menschen

Die Luft über dem Asphalt flimmert, irgendwo hört jemand brasilianischen Rap. An der Ecke steht eine Kirche, vor ihr ein Springbrunnen. Drum herum ist ein kleiner Park, mit ganz vielen verschiedenen Blumen in allen Farben, und mit Palmen. Ohne Palmen wäre auch irgendwie blöd. Celinas Eltern haben hier geheiratet. Später zeigt sie mir Fotos und erzählt mir Geschichten über ihre Eltern, ihre Kindheit, warum sie Araraquara so liebt.

Brasilien_farandwide_4

Brasilien_farandwide_7

Und mit jedem Satz, jedem bisschen der Geschichten fühle ich mich der Stadt mehr verbunden. Die Kirche, bestimmte Restaurants, es hat alles eine Bedeutung, jetzt auch für mich. Es ist ein bisschen Zuhause mitten in Brasilien. Und das ist ein schönes Gefühl.

 

Kategorie: Brasilien, Reisen

von

Verliebt in die Welt, das Reisen und mein neues Zuhause in Spanien. Ich leide unter chronischem Fernweh, also reise ich, soviel ich kann, und wann immer ich kann. Hier berichte ich über meine Abenteuer, Entdeckungen und Erfahrungen.

36 Kommentare

  1. Kathi sagt

    Ah, Nina – ENDLICH! :D
    Ich hab schon so lange darauf gewartet. Tolle Fotos, machst du noch ein Fototagebuch dazu? Das wäre wirklich cool!
    Sieht aus als hättest du jede Menge Spaß gehabt, ich wäre froh ich könnte zu Poolpartys gehen :D Schöner Text und wie gesagt, deine Fotos gefallen mir super.
    Viele liebe Grüße, Kathi

    • Hallo Kathi :) Wenn ich genügend schöne Fotos finde, kann ich gerne noch ein Fototagebuch dazu machen -danke für die lieben Worte, das freut mich echt! :) Poolpartys im Januar sind wirklich was Schönes, stimmt. Ich vermisse sie ein bisschen…

      Liebe Grüße!

  2. Markus sagt

    Liebe Nina,
    Normalerweise bin ich nur stiller Leser, aber heute melde ich mich dann doch mal zu Wort. Deine Fotos gefallen mir immer sehr gut, auch heute wieder! Brasilien steht schon so lange auf meiner “Bucket List”, aber bisher war ich noch nie dort. Eigentlich hatte ich immer nur Rio und Sao Paulo auf dem Schirm, aber du hast gerade die Lust in mir geweckt, mir die kleineren Städte anzusehen! Araraquara scheint sehr schön zu sein, aber am schönsten ist immer noch das Lebensgefühl, dass du mir eben vermittelt hast!
    Da möchte ich am liebsten in den Flieger steigen und mit meinen Freunden (die ich erst noch finden muss) ein Eis essen gehen oder ähnliches.

    Herzliche Grüße,
    Markus

    • Vielen Dank, Markus! Freut mich, dass es dir gefällt -Brasilien ist wirklich einen Besuch wert, auch außerhalb Rios. Sag Bescheid, wenn es nach Brasilien geht und berichte mir :)

      Liebe Grüße!

  3. Was für ein wunderschöner Post! :)
    Ich möchte am liebsten auch bald mal nach Brasilien! :)
    Liebst, Vanessa

  4. wundervolle Bilder, ich bin ganz neidisch… ich will auch wieder weg.
    Lg Naomi

  5. Sehr eindrucksvolle Bilder und der Text hat mich ergriffen …
    Brasilien ist sicherlich ein wundervolles Land, aber hat eben auch seine Schattenseiten wie z:B. der Tierschutz dort … Das Bild von dem Hund hat mich daher etwas ins Herz getroffen …

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

    • Vielen Dank ihr Lieben :) Schön, dass es euch gefällt!
      Die Hunde tun mir auch immer so leid, aber hier hielt es sich zum Glück in Grenzen. In Kuba war das viel schlimmer…
      Liebe Grüße :)

  6. nicole sagt

    Hallo.

    Du hast echt schöne Bilder mitgebracht, die einen kleinen einblick in deinen Urlaub/Besuch geben. Auch deine Schreibweise finde ich echt super. Es macht Spaß bei dir zu lesen und vielleicht, zeigst du uns ja noch ein paar Bilder aus Brasilien. Ich liebe solche Beiträge, da ich selber nie im Ausland Urlaub mache

    LG

    • Vielen lieben Dank!
      Wieso machst du denn keinen Urlaub im Ausland? Das ist zwar schade, aber Deutschland ist auch super schön.
      Hoffentlich gefallen dir die anderen Fotos dann auch!

      Liebe Grüße :)

  7. Wunderschön! Du hast Glück das mein Urlaub nur noch einige Wochen hin ist, ansonsten würde ich vor fernweh und Eifersucht verglühen!

  8. Ohhh wundervoll! Da bekomm ich gleich wieder Fernsweh ohne Ende! :)
    Tolle Bilder und ein tolles Land, da muss ich auch unbedingt mal hin!

    Liest, Sarah von Belle Mélange

    • Danke, Sarah :) Allerdings wird mein Fernweh auch verdreifacht, wenn ich deine Fotos aus Australien sehe…hach ja, so viele schöne Orte auf der Welt :)

  9. Oh wie toll! Ich war noch nie in Brasilien, aber ich liebe es einen Ort nicht nur von aussen zu sehen sondern mit all seinen Bewohnern kennen zu lernen.

    LG Faye

  10. Was für ein schöner Post :) Du bringst die Stimmung einfach so schön rüber und man bekommt sofort Lust, auch nach Brasilien zu reisen!
    Es klingt so wunderschön, was du erlebt hast, ich hoffe das war es auch :D
    Liebe Grüße,
    Sophie
    http://www.sophiessofa.blogspot.de

    • Vielen lieben Dank!
      Und ja, Brasilien war wirklich ganz wunderbar :)

  11. Auweia, nun bin ich aber neidisch :D Diese Bilder sind ja der Wahnsinn, wie schön, dass du das live erleben konntest. Liebe Grüße

  12. Schön das Land mal so subjektiv vorgestellt zu bekommmen.
    Ein willkommene Abwechslung zu den Sighseeingberichten die man sonst häufig bekommt!
    LG;
    Liz

    • Vielen lieben Dank euch allen :) Es freut mich total, dass euch Fotos und Bericht gefallen!

  13. Dilan sagt

    Wow! Bin gerade wirklich eifersüchtig.
    Sooooo schöne Eindrücke. Will dort selber unbedingt hin – Vlt klappt es mal. Toller Beitrag wirklich :)

    Lots of Love, Dilan from  DILANERGUL

    • Lieben Dank, Dilan :) Du kommst bestimmt bald nach Brasilien, ich drück dir die Daumen!

  14. Annette Daum sagt

    Hi Nina,
    ich wünsche Dir noch ganz viel Spaß und
    dass Du uns noch ganz viel berichtest und
    mit Deinen Fotos zeigst.
    Liebe Grüße
    Annette

    • Danke, Tante Annette :)
      Ich gebe mir viel Mühe, versprochen!

      Liebe Grüße aus Spanien

  15. Tolle Eindrücke. Ich war noch nie in Brasilien, überhaupt in Südamerika. Das muss echt aufregend sein.

    Liebe Grüße,
    Bella von KesseBolle

  16. Super schöne Eindrücke von einem unglaublich interessanten Land! Brasilien steht auch ganz weit oben auf meiner Reiseliste :)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

  17. Wieder ein wundervoller Post. So schön geschrieben, dass man sich die tollen Eindrücke perfekt vorstellen kann.
    Liebe Grüße, Mona

    • Danke ihr Lieben :) Ich freue mich wirklich über eure Kommentare und netten Worte!

  18. Pingback: Storytelling-Monatsrückblick Februar - Bezirzt

  19. Hallo Nina,
    ein toller Artikel! Ich lasse mir neue Orte auch gerne von Einheimischen zeigen. So tappt man nicht ständig in die typischen Touristenfallen, sondern lernt die winzigen Bars und Cafés, die von außen so unscheinbar wirken und die echten Geheimtipps kennen.
    Alles Liebe, Julia

  20. Nina sagt

    Vielen Dank, Julia!
    Deswegen mag ich das auch so gerne, vor allem, wenn man ja sowieso Freunde besucht -da muss man dann auch nicht komplett fremde Menschen fragen, wo man gut essen kann :)

  21. Pingback: Wahre Freundschaft kennt keine Distanz

Kommentare sind geschlossen.