Kanada

Gletscherwanderung für Anfänger – Exploring Mt. Athabasca

Mt. Athabasca zu erklimmen war so ziemlich das Beste, das ich in Kanada bisher gemacht habe. Es ist einer der Gletscher, die das Columbia Icefield bilden, und einfach zu erreichen. Zwischen Banff und Jasper, direkt am Icefield Parkway. Ich wollte da hoch, das war klar. Und die lieben Menschen von Columbia Icefield Glacier Experience machen das möglich.

MtAthabasca.6

Die meisten Besucher fahren mit dem Brewster Ice Explorer bis auf den Gletscher. Die Busse sind speziell angefertigt und kosten ungefähr $2 Mio. Oben angekommen kann man dann in einer ausgewiesenen Sicherheitszone über den Gletscher spazieren, die Eisformationen bewundern, die Aussicht genießen und Gletscherwasser trinken. (Bringt unbedingt eine Flasche mit!)

Ich bin allerdings hoch gewandert und dann mit dem Bus zurück nach unten gefahren. Auch sehr empfehlenswert.

MtAthabasca.1

Meine erste Gletscherwanderung. Und zwar eine richtige, bei der wir alle aneinander gebunden wurden und in die Fußstapfen unseres Guides treten mussten. Neben uns türmten sich Eis und Schnee und unter unseren Füßen konnten wir sehen, wie das Schmelzwasser unter einer dicken Schicht Eis entlang floss. Vorbei an kleinen und großen Pfützen, an Spalten und riesigen Löchern. Atemberaubend, faszinierend, so wunderschön!

MtAthabasca.3

Ein Gletscher ist keine feste Masse aus Eis, sondern mehr wie ein Schweizer Käse –mit Löchern und Tunneln, durch die Schmelzwasser fließt, wieder gefriert, oder halt auch nicht. Und diese Löcher werden zu Tunneln, die wiederum ein ganzes Tunnelsystem im Gletscher selbst bilden. Und manchmal öffnet sich so ein Loch oder eine Spalte unter den Bergsteigern und das geht dann in der Regel nicht gut aus. Eines dieser riesigen Löcher durften wir uns von nahem ansehen. Wir ließen ein Seil hinunter. Das Seil war 20 Meter lang, reichte aber nicht bis auf den Grund des Tunnels hinab. Wie tief das war? Keine Ahnung, wüsste ich auch gerne. Wenn man aber in so eine Spalte oder einen Tunnel fällt, überlebt man das normalerweise nicht. Wenn man den Sturz selbst überlebt, ertrinkt man. Oder verdurstet, beides möglich. Man kann natürlich auch erfrieren oder auf unzählige andere Arten sterben.

MtAthabasca.8

Ein Mann hat so einen Sturz aber überlebt: Er fiel in eines dieser Löcher. Der Tunnel, in dem er landete, war ziemlich groß. Und er rutschte durch den ganzen Tunnel hindurch, bis er ein paar Hundert Meter weiter unten aus dem Tunnel, und damit aus dem Gletscher, raus rutschte –wie bei einer riesigen Wasserrutsche, nur ohne Überlebensgarantie und Spaß. Ich weiß nicht, wie groß die Chancen sind, dass einem so etwas passiert, aber bisher ist er wohl der einzige Mensch, dem das am Athabasca Glacier passiert ist. Der gute Mann erforscht jetzt übrigens das Fließverhalten von Schmelzwasser in Gletschern (das hat sogar einen Fachbegriff, den konnte ich mir aber nicht merken).

MtAthabasca.2

Also, Mt. Athabasca lohnt sich, egal, ob ihr mit dem Bus hinauf fahrt oder eine Gletscherwanderung macht.

Und wer kann schon von sich behaupten, eine Schneeballschlacht auf einem Gletscher gewonnen zu haben?

(Ich kann. Und es war die beste Schneeballschlacht meines Lebens!)

 

 

 

Kategorie: Kanada

von

Verliebt in die Welt, das Reisen und mein neues Zuhause in Spanien. Ich leide unter chronischem Fernweh, also reise ich, soviel ich kann, und wann immer ich kann. Hier berichte ich über meine Abenteuer, Entdeckungen und Erfahrungen.

16 Kommentare

  1. Lorena sagt

    Du bist ja verrückt!! Aber unglaublich schöne Fotos. Ich glaube, es ist so ein once-in-a-lifetime-Ding, mit dem alten Schnee und dem Eis und OMG. Ich beneide dich!

    • Nina sagt

      Danke :) Es freut mich wirklich sehr, dass euch die Fotos gefallen!

  2. Mara sagt

    Du und deine Abenteuer! :D
    Du machst mir Fernweh. Ich will auch nach Kanada. Ich will auch auf einen Gletscher.

    Danke dafür!

  3. Oh wow! Da bin ich ja schon ein wenig verzaubert von diesen tollen Erfahrungen und den Fotos! Klingt nach einem tollen Abenteuer, ich bin neidisch!

    • Nina sagt

      Hi, das Gletscherwasser schmeckt tatsächlich frischer -es ist sehr klar und kalt. Es gibt aber Orte (in Spanien beispielsweise), in denen das Wasser direkt aus der Bergquelle besser schmeckt als das Gletscherwasser. Also, mir zumindest :)
      Liebe Grüße!

  4. Oh wow, das sieht nach einer tollen einmaligen Erfahrung aus! Sehr spannend :)

    Dir einen schönen Abend!
    Liebst, Linda

  5. Die Bilder sehen wirklich sehr aus.
    Mir gefällt auch das erste am Besten.
    Liebst Michelle von beautifulfairy

  6. Wow Wahnsinn! Sowas erleben und mitmachen zu können muss atemberaubend sein! Sehr sehr cool das du hochgewandert bist.
    Liebst, Mona

  7. Wow – mal wieder wundervolle Einblicke.
    Auf meiner To-Do-Liste für´s Leben steht etwas ähnliches!
    Toll das du deine Träume lebst!

    Liebe Grüße
    Justine

Kommentare sind geschlossen.