Spanien

Roadtrip nach Portugal: Honigkuchenpferd und Schaf

Es ist Frühling und die ersten Sonnenstrahlen kitzeln auf meiner Haut. Wie schön, endlich wieder von der Sonne geweckt zu werden!  Ich habe Lust, diesen Tag zu etwas ganz Besonderem zu machen. Sodass ich ihn nie mehr vergesse, den ersten Frühlingstag in Spanien, an dem mich morgens die Sonne weckte.

Also stehe ich auf und packe eine Tasche. Essen, Trinken, Bikini, Handtuch und Kamera. Warme Milch in einer Thermoskanne. Ein extra Handtuch und eine Karte. Dann steige ich ins Auto und fahre los. Rauf auf die Straßen, die so schön leer sind. Wohin ist egal, Hauptsache, ans Meer.

Ich dreh das Radio lauter, setz die Sonnenbrille auf, düse die Autobahn entlang. Ich winke den LKW-Fahrern, meine Finger trommeln im Takt auf das Lenkrad. In weniger als einer Stunde bin ich an der Küste. Ich fahre durch einen Tunnel, lasse den Sonnenschein hinter mir. Als ich auf der anderen Seite das Meer erblicken will, erwartet mich dichter Nebel. Aber das ist egal, denn ich hab das Glück dabei, mein ganzes persönliches Glück fährt mit. Ich singe, lache, muss das Glück raus lassen, bevor mein Herz explodiert. Neben mir im Fußraum liegt Masha. Sie schaut mich die ganze Zeit an, aber bewegt sich nicht. Sie so unglaublich super süß. Nach ein paar Kilometern fahre ich rechts ran, fahre fast bis ins Meer. Ich atme tief ein und grinse immer noch dämlich wie ein Honigkuchenpferd.

Meine Sonnenbrille brauche ich nicht mehr, der Wind lässt das Meer in tosenden Wellen an die Küste donnern, und im feinen Sprühnebel freuen sich Möwen.

Ich öffne die Beifahrertür, aber Masha will nicht raus. Mit meinem Picknick bewaffnet setze ich mich vor ihr auf den Boden, Blick auf’s Meer. Ich esse Käse und Tomaten und ein Stück Brot. Masha legt ihren Kopf auf meine Schulter und ich denke:

“Das Leben ist so geil!”

masha_auto

Masha will dann doch noch raus, sie muss mal. Und dann entdeckt sie die wunderschönen gelben Blumen, die ihr so gut schmecken und wir sitzen noch eine Weile da und beobachten das Meer. Die Vögel, das Gras, das sich im Wind bewegt. Wir lassen das Leben auf uns regnen.

masha_roadtrip

Dann fahren wir weiter, in Richtung Süden. Wir überqueren die Grenze und sind in Portugal. Da ist er wieder, der Sonnenschein! Ich könnte ewig weiter fahren, den Wind in meinen Haaren spüren und mich frei fühlen.

Gegen Nachmittag drehe ich dann doch um und fahre zurück nach Hause. Und möchte am liebsten die ganze Welt umarmen, weil sie so ein schöner Ort ist.

 

-Erinnerungen an meinen bisher kürzesten Roadtrip im Frühjahr 2014. Vor allem für Jana, die mir nicht glauben wollte.

Kategorie: Spanien

von

Verliebt in die Welt, das Reisen und mein neues Zuhause in Spanien. Ich leide unter chronischem Fernweh, also reise ich, soviel ich kann, und wann immer ich kann. Hier berichte ich über meine Abenteuer, Entdeckungen und Erfahrungen.

17 Kommentare

  1. Julia sagt

    Oh Gott, Masha ist ja supersüß! Und ich bin keine, die das bei jedem Tier sagt! Du machst mir bei jedem Post auch wieder richtig Lust auf eine Reise! :)
    Liebst Julia

  2. Wundervoller Bericht und das Lämmchen setzt dem Ganzen das Krönchen auf! So süß :)
    Liebst, Mona von Belle Mélange

  3. Dieses kleine Schaf ist wirklich Zucker!
    Und dein Post ist super zu lesen, irgendwie fühlt man sich so, als wäre man glatt mitgekommen

    • Nina sagt

      Danke ihr Lieben :)
      Ja, ist sie nicht super suess? :D haha, ich liebe mein Schaf!

  4. So, wie du schreibst, reise ich als Leserin von Anfang bis Ende mit und glaube hinterher fast, selbst diesen Roadtrip gemacht zu haben.

  5. Und ich sitze hier seit wochen in meinem Zimmer, schreibe meine Hausarbeiten und beneide alle menschen, die ein leben haben. Und die am meer sitzen und das schöne wetter genießen :D Da wird man echt neidisch!

    Ich liebe es am strand zu sitzen, sich zu entsoannen und zu essen. Warst du in caldas de rheina? (oder so öhnlich geschrieben). Ich liebe das essen dort! Total lecker, vor allem in der einen konditorei, die etwas außerhalb liegt. Schau dir das auf jeden fall mal an.

    Btw, du hast einen wunderschönen schreibstil, gefällt mir! :)

    • Nina sagt

      Oh, das tut mir leid :( Aber auch die Phase der Hausarbeiten geht vorbei, gib die Hoffnung nicht auf!
      Essen geht natuerlich immer, und gerade in Spanien und Portugal liebe ich es -obwohl ich davon immer zunehme. Meinst du vieleicht Caldas de Reis? Da fahre ich immer dran vorbei, wenn ich nach Santiago zum Flughafen fahre, aber ich war da noch nie :( Wenn das Essen so gut ist, werde ich die Konditorei wohl mal besuchen…

      Vielen Dank, auch fuer den Tipp :)

  6. Toller Text! Man spürt richtig die Leichtigkeit. Einfach losfahren ohne Plan. Schauen, wohin es einen treibt.
    Ich liebe sowas. Ist ganz anders, als wenn man sich vorher genau überlegt “wann, wohin, was anschauen, usw.”, wie das oft im Urlaub so läuft.
    Wenn man einfach drauf losfährt, hat man auch keine Ansprüche, dass es irgendwie sein muss, dass es ein perfekter Tag werden muss und so weiter. Und dabei hat man meist die schönsten Erlebnisse :-)

    Natürlich wohne ich nicht in Spanien, kann keine spontanen Küstentrips machen oder so. Aber ab und zu steig ich an schönen Tagen gern einfach auf mein Rad und fahre los. Ohne zu wissen wohin oder wann ich wiederkomme. Ohne Erwartungen.
    Das ist unheimlich befreiend finde ich.

    Ach ja: Masha ist so unglaublich süß! Da werde ich richtig neidisch und denke über die Möglichkeiten nach, Schafe zu halten, haha

    Liebe Grüße

  7. Ohhh so ein schöner Text, da fühlt man gleich mit! Einfach drauf losfahren, klasse :)
    Und Masha ist ja echt soooo niedlich! Hört sich alles wirklich perfekt an!

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  8. Einfach unglaublich schön :) Dein Schreibstil ist ein Traum. So etwas würde ich auch gerne machen, einfach losfahren…

    Lg Anna

  9. Oh mein Gott ist dieses Schaf niedlich, ich möchte auch eines! :) Und einen Roadtrip möchte ich auch mal machen :D
    Liebst,
    Farina

  10. Sehr sehr niedlich das Lämmchen!
    Was für ein tolles Erlebnis, da bekommt man wirklich sofort Lust auf einen Roadtrip <3

    Liebst, Linda

  11. oh das lämmchen ist ja total süß! als kind wollte ich immer unbedingt ein eigenes schaf haben – keine ahnung wieso.. wahrscheinlich weil sie echt herzig sind :)

    liebst, laura von diamondsandcandyfloss

  12. Mila sagt

    MASHA <3
    Ich will auch mal mit einem Schaf am Meer entlang fahren!

Kommentare sind geschlossen.